Die Unternehmerfrauen im Handwerk

(Kommentare: 0)

Die Unternehmerfrauen im Handwerk sind meist der Dreh- und Angelpunkt im Betrieb. Sie sind viel mehr Führungskraft als „Mädchen für alles“ und sie tragen viel zur Existenzsicherung ihrer Betriebe bei. Für Bildungsveranstaltungen und gemeinsame Aktivitäten engagiert sich auch im Landkreis Freising seit mittlerweile vierzehn Jahren ein Arbeitskreis mitarbeitender Ehefrauen und Partnerinnen in den Handwerksbetrieben in einem bundesweiten Netzwerk.

Die Frauen organisieren Weiterbildungsveranstaltungen wie Auffrischung in allen PC- Angelegenheiten. Im  Programm 2014 werden u.a. Workshops zum Thema „Zahlen von BWA und Bilanz sicher im Griff“  oder  „Schwierige Gespräche erfolgreich führen“ angeboten.  Ebenfalls eingeplant ist fundierter Rat für Situationen wie „Der Chef fällt aus – Notfallplan“.

Der Zusammenhalt unter den Freisinger Unternehmerfrauen ist außergewöhnlich gut. Von 47 Mitgliedern waren 26 zur Jahreshauptversammlung ins Restaurant Portofino gekommen. Schnell und unkompliziert entlasteten die Frauen dann ihren Vorstand.

Sichtlich wohl in der Runde fühlten sich auch zwei weitere Freisinger Powerfrauen: Maria Lintl von der Freisinger Mitte und Brigitte Scholtys, Vorsitzende der Frauenunion Freising, die den Unternehmerfrauen anlässlich der Jahreshauptversammlung einen Besuch abstatteten.

Auf dem Foto von links nach rechts die Vorstandsdamen der UFH Freising mit Maria Lintl (FSM), Michaela Niedermayer, Claudia Baumann, Claudia Beil (Vertreterin des Landesverbands der UFH), Angelika Huber, Claudia Scheffzick, Brigitte Scholtys (CSU), Andrea Ettl.

Interessierte Frauen können sich gerne an Angelika Huber 08161/148046-12
oderan Claudia Baumann 08161/66998 wenden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben