Terrassen planen

Wohin kommt die Terrasse?

Klar in den Garten…  aber welcher Standort macht am meisten Sinn? Überlegen Sie sich anhand dieser kurzen Checkliste für die Terrassenplanung was für Sie wichtig ist:

1. Nutzungswünsche

  • Essplatz: Wenn Sie gerne draußen essen, ist eine Terrasse vor der Küche ideal. Die Wege sind kurz, so dass Geschirr und Essen nicht weit getragen werden muss.
  • Grillplatz: Grillfreunde bevorzugen einen windgeschützen Ort. Der darf gerne auch etwas weiter weg vom Haus sein.

2. Sonnenlauf

  • Wann werden Sie die Terrasse hauptsächlich nutzen? Genießen Sie Morgensonne bei Frühstücken, dann wäre eine Ost- oder Südost Ausrichtung optimal. Oder nutzen Sie diesen Platz eher nach Feierabend? Dann sollten Sie sich einen Platz im Süden bzw. Südwesten gönnen.

Weiterlesen …

Welche Holzarten eignen sich für Holzterrassen?

Das Material sollte grundsätzlich hart, witterungsbeständig und dauerhaft sein, getreu dem Motto "Nur die harten kommen in den Garten". Heimische Hölzer werden zum Terrassenbau genauso verwendet wie Tropische.
Jede Holzart besitzt dabei ihre Eigenheiten, die Aussehen und Langlebigkeit bestimmen.  Zur näheren Bestimmung der Dauerhaftigkeit geben Normen eine Skala von 1 (= sehr dauerhaft) bis 5 (= nicht dauerhaft) vor. Terrassenholz, das schutzlos der Witterung ausgesetzt ist, sollte eine Dauerhaftigkeitsklasse von 1 oder 2 besitzen.

Weiterlesen …

Holzterrassen: Konstruktion und Holzschutz

Im Kreislauf der Natur

Holz ist ein organischer Baustoff und unterliegt als solcher dem natürlichen Kreislauf der Natur. In diesem Zyklus übernehmen Mikroorganismen und Schädlinge die Aufgabe, das Holz zu zerlegen und abzubauen. Um diesen Prozess bei im Freien verbautem Holz möglichst lange hinauszuzögern, sollte man einige wichtige Punkte zum konstruktiven und chemischen Holzschutz beachten.

Weiterlesen …